Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern.

21.09.2017 Zweitausend €uro für leidgeprüfte Mitbürger gesammelt

Text ändern
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Als verfrühtes „Christkind“ stellten wir uns bei zwei leidgeprüften Regauer Familien ein. Mit einer Benefizveranstaltung und der Hilfe zahlreicher Unterstützer haben wir 2.000 Euro gesammelt!

In seinem jungen Alter hat Luca schon viel mitgemacht: Der kleine Sohn von Feuerwehrkamerad Roman Stiedl ist an Leukämie erkrankt.

„Die Schmerzen können wir ihm und seiner Familie nicht nehmen. Aber was wir sonst tun können, das möchten wir tun!“ skizziert unser Feuerwehrkommandant Ernst Staudinger die Idee.

Gesagt, getan: Im Frühjahr lud die Wehr zu einem Benefizabend „Derblecka“ mit Walter Egger ein, und viele kamen. Andere folgten dem Spendenaufruf. Und so konnte dem kleinen Luca und seiner hocherfreuten Familie die stolze Summe von 1000 Euro übergeben werden.

„Ich hab selber Enkerl, da geht einem das ganz besonders nahe“, so ein nachdenklicher Feuerwehrkommandant.

Die größte Freud hatte Luca jedoch damit, dass er einen Feuerwehrhelm tragen und als "Ehrengast" im Feuerwehrauto mitfahren durfte!

Dir zweite Hälfte der gesammelten 2.000 Euro gingen an die Familie des Haslingerwirtes in Oberregau, liebevoll auch „Hes“ genannt, der schwer unter den Folgen eines Schlaganfalles leidet. Auch hier galt für uns: „Das Leid können wir ihm leider nicht nehmen, aber lindern wollten wir es unbedingt!“

 

Spende für den kleinen Luca

Spende für den kleinen Luca

Spende für den kleinen LucaLuca StiedlSpendenübergabe an Gattin HildeSpendenübergabe an Gattin Hilde und Mama Gitti