Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern.

14.06.2012 Navi löste wahrscheinlich Verkehrsunfall aus

Text ändern
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Verkehrsunfall auf der B145, Höhe Lagerhaus Regau
Fahrzeuglenkerin befolgte anscheindend die Anweisungen ihres Navis zu genau.

Nach Bericht der Polizei befolgte eine Fahrzeuglenkerin die Ansage ihres Navis sehr genau. Als die Lenkerin am Beschleunigunsstreifen Richtung Vöcklabruck "bitte wenden" von ihrem Navi gesagt bekam, wollte sie dies unmittelbar auch tun. Aus diesem Grund lenkte sie ihren PKW unvermittelt nach links, bemerkte jedoch sofort, dass das Manöver auf dieser Stelle nicht möglich war. Zum selben Zeitpunkt fuhr ein weiteres Fahrzeug auf der B 145 ebenfalls in Richtung Vöcklabruck und bemerkte die unschlüssige Fahrweise der vor ihm fahrenden PKW-Lenkerin offensichtlich zu spät. Er prallte daher von hinten gegen die linke Fahrzeugseite des schräg auf der Fahrbahn befindlichen PKWs, sodass dieser nach links über die Fahrbahn und anschließende Böschung katapultiert wurde. Das Fahrzeug kam erst am gegenüberliegenden Radweg zum Stillstand.

Nur durch einen glücklichen Umstand herrschte zum Unfallzeitpunkt kein Gegenverkehr bzw. kam auf dem vorbeiführenden Fahrstreifen kein Radfahrer bzw. Fußgänger an, sodass weitere Personen nicht gefährdet wurden. Bei dem Verkehrsunfall wurden beide PKW-Lenker unbestimmten Grades verletzt und in das LKH Vöcklabruck eingeliefert.

Nachdem die Daten von der Polizei aufgenommen worden waren, brachten wir die Fahrzeuge aus dem Gefahrenbereich und säuberten die Straße diese von herumliegenden Teilen und ausgeflossenen Flüssigkeiten mittels Bindemittel.

VU "Navi" B145 VU "Navi" B145VU "Navi" B145