Diese Webseite verwendet Cookies. Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern.

Funktion, Handhabung und Überprüfung von tragbaren Feuerlöschern

Text ändern

Die richtige Handhabung der Feuerlöscher
Nach Art des Löschmittels, unterscheidet man 4 verschiedene Typen an Handfeuerlöscher:


Handhabung bei FeuerlöschernNasslöscher (Brandklasse A)
Beim Nasslöscher wird als Löschmittel Wasser verwendet. Als Treibmittel wird Kohlensäure verwendet. Löschmittelinhalt 10Liter, Leistung 5-6 Liter pro Minute bei einer Wurfbreite von 10 Metern. Er bewirkt die Kühlung des brennbaren Stoffes und ist geeignet für die Brandbekämpfung von festen, unter Glut und Flammenbildung brennenden Stoffen, wie Holz, Papier, Stroh u. dgl.

Schaumlöscher (Brandklasse A, B)
Sie dienen hauptsächlich zur Bekämpfung von Bränden flüssiger Stoffe, wie Benzin, Petroleum, Öle, Fette, Lacke und fester Stoffe (flamm- und glutbildend).

Trockenlöscher
Bei Trockenlöschern unterscheidet man nach Art des Löschpulvers Löscher mit:

a)  Glutbrandpulver (Brandklasse A, B, C)
Glutbrandpulver ist grundsätzlich zum Löschen von Glutbränden geeignet, es ist allerdings immer das Nachlöschen mit Wasser erforderlich.

b)  Flammbrandpulver (Brandklasse B, C)
Flammbrandpulver kann nur zur Bekämpfung von Bränden in der Flammbrandphase verwendet werden. Verbleibende Glutbrände sind mit Wasser nachzulöschen.
Kohlensäurelöscher (Brandklasse B, C)
Kohlensäurelöscher (CO2-Löscher) eignen sich besonders zur Bekämpfung von Bränden an elektrischen Anlagen (z.B. Verteiler, Schaltwarten, EDV-Anlagen, etc.), Großküchen und hochwertige Maschinen. Auch gegen Flüssigkeits- und Gasbrände können diese Geräte eingesetzt werden. Schäden durch Löschmittelrückstände sind ausgeschlossen, da Kohlensäure rückstandslos verdunstet.

Die richtige Anwendung von Handfeuerlöschern:

Handhabung bei Feuerlöschern

Handhabung bei Feuerlöschern

Handhabung bei Feuerlöschern

Handhabung bei Feuerlöschern

Handhabung bei Feuerlöschern

Handhabung bei Feuerlöschern

 



Feuerlöscherüberprüfung

Wie oft muss überprüft werden?
Laut Gesetz müssen Feuerlöscher alle 2 Jahre auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft werden.
Das Datum der nächsten Überprüfung kann der Prüfplakette am Feuerlöscher entnommen werden.

Macht diese Überprüfung die FF-Regau?
Einmal im Jahr (November) organisiert die FF-Regau, in Zusammenarbeit einer Fachfirma, eine kostengünstige Feuerlöscherüberprüfung. Die Feuerlöscher können im Depot abgegeben und am nächsten Tag wieder abgeholt werden.

Wie erfahre ich davon?
Der genaue Termin wird rechtzeitig auf unserer Webseite bekannt gegeben. Weiters können Sie sich zu unserem Newsletter anmelden und erfahren alles per Email!

Newsletter Anmeldung - Beitrag Feuerlöscher

Melden Sie sich bei unserem Newsletter an und bleiben so über die FF-Regau informiert.