23.05.2022 Ein Feuerwehrauto aus Regau für Regau

Text ändern
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zur Aufbringung der Eigenleistung für unser neues Kommandofahrzeug starten wir nun unsere Haussammlung!

Etwas knapp, aber doch noch rechtzeitig, konnte das neue Kommandofahrzeug am 5. Mai bei der Fa. Atos MT GmbH, Regau, abgeholt werden.

Bereits zwei Tage später, am 7. Mai wurde das neue Kommandofahrzeug, im Rahmen der ökumenisch gestalteten Florianifeier, durch Pfarrer Dr. P. Kazimierz Starzyk (Pfarre Regau) und Pfarrerin Kathrin Götz (Pfarre Rutzenmoos) gesegnet.

Zuvor hat Bürgermeister Peter Harringer noch symbolisch die Schlüssel vom neuen Fahrzeug an Kommandant HBI Christoph Staudinger übergeben.

Die Feierlichkeiten, an denen auch noch die Feuerwehren Rutzenmoos, Attnang, Puchheim und Vöcklabruck teilgenommen haben, wurden von der Bürgerkorpskapelle Regau musikalisch umrahmt und mitgestaltet.

Bei dem neuen Kommandofahrzeug handelt es sich um einen Mercedes Benz Sprinter Tourer 316 mit Hochdach und Automatikgetriebe.

Im vorderen Bereich verfügt das Fahrzeug über Helmhalterungen für Fahrer und Einsatzleiter, sowie einer Halterung für das Einsatzleitertablet. Ebenso befinden sich sämtliche erforderliche Schlüssel, ein Handfunkgerät, das Mobiltelefon und eine Taschenlampe für den Einsatzleiter im Fahrerraum.

Der Mannschaftsraum ist standardmäßig für 8 Personen ausgelegt und verfügt über diverse Ablage- und Halterungsfächer für die Ausrüstung der Mannschaft.

Im Heck wurde der Arbeitsplatz für die Einsatzleitung eingebaut. Dort sind zwei fixe Arbeitsplätze mit ausklappbarem Tisch, ein schwenkbarer Bildschirm, alle erforderlichen Einsatzmittel für die Einsatzführung, Funkgeräte, alle Brandschutzpläne der Regauer Firmen und ein Whiteboard untergebracht.

Zudem befindet sich auch die gesamte Ausrüstung für das Absichern von Einsatzstellen im Heckbereich. Für Lagebesprechungen bei Schlechtwetter verfügt das Fahrzeug auch über eine Markise im Heck. Eine aufklappbare Verkehrsleiteinrichtung am Fahrzeugdach warnt nachkommende Verkehrsteilnehmer vor den verschiedensten Gefahren an der Einsatzstelle.

Der gesamte Innenraum wurde mit einem robusten und abwaschbaren Fußboden der Fa. Atos ausgekleidet.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf € 95.000,-! Entgegen der ersten Schätzung wurde das Fahrzeug um rund 21% teurer, da auch hier die allgemeinen Preissteigerungen des Weltmarktes zugeschlagen haben. Die FF-Regau selbst brachte dazu eine Eigenleistung von € 44.000,- (46%) auf! Im Gegensatz zum Bericht vom Vorjahr ist dies eine Steigerung um € 24.000,-
Von der Marktgemeinde Regau wurden € 45.000 finanziert und € 6.000,- vom Oö. Landes-Feuerwehrverband gefördert.

Worauf die FF-Regau besonders stolz ist, das gesamte Projekt konnte ausschließlich mit Unternehmen aus der Gemeinde Regau abgewickelt werden! Das Fahrzeug selbst wurde von der Fa. Pappas Automobilvertriebs GmbH bezogen und der Aufbau erfolgte durch die Fa. ATOS MT GmbH.

Eingesetzt wird dieses Fahrzeug im gesamten Pflichtbereich (= Gemeindegebiet) der Feuerwehren der Marktgemeinde Regau.

€ 44.000,- Eigenleistung sind für die FF Regau natürlich eine sehr große finanzielle Herausforderung. Deswegen sind auch heuer die Kameraden unterwegs, um im Rahmen der Haussammlung die Bevölkerung um ihre Spenden zu bitten! Vielen Dank schon im Voraus für ihre Unterstützung!

 

Das neue Kommandofahrzeug

Das neue KommandofahrzeugDas neue KommandofahrzeugDas neue Kommandofahrzeug bei der SegnungDas neue Kommandofahrzeug bei der SegnungSchlüsselübergabe für das neue KommandofahrzeugSegnung des neue Kommandofahrzeuges